Wie man Linux Mint per Terminal herunterfahren oder auch neu starten kann gehört sicherlich eher in den Bereich der optionalen Kommandos. Selbstverständlich gelingt beides auch grafisch über entsprechende Klicks im Mint Menü.

Trotzdem kann es mitunter interessant sein auch die Terminal-Befehle zu kennen, zum Beispiel wenn man einen Linux Mint-Rechner per SSH fernsteuert, falls man - aus welchen Gründen auch immer - in die Konsole gewechselt ist oder einfach, weil man es kann und Freude daran hat, den Rechner auch mal mit Text-Befehlen zu steuern.

Linux Mint Neustarten

Um Linux Mint per Terminal neu zu starten, kann man den Befehl reboot verwenden, welchen man mit Superuser-Rechten ausführen muss. Das sieht dann so aus:

sudo reboot

Alternativ kann man auch das Kommando shutdown verwenden und mit entsprechenden Parametern versehen, um einen Neustart auszulösen. Das Kommando lautet dann:

sudo shutdown -r now

Dabei bewirkt der Parameter -r, dass anstelle des Herunterfahrens ein Neustart (Reboot) ausgeführt wird und das now sorgt dafür, dass dies sofort ohne zeitliche Verzögerung passiert.

LinuxMintNeustarten

Linux Mint Herunterfahren

Falls man Linux Mint per Terminal herunterfahren möchte, dann benötigt man dazu den Befehl shutdown. Ebenso wie reboot muss dieser mir Root-Rechten ausgeführt werden. Das sofortige Herunterfahren von Linux Mint bewerkstelligt man mit:

sudo shutdown -h now

Möchte man den Shutdown zu einem späteren Zeitpunkt auslösen ist das auch schnell gemacht, man ersetzt dazu einfach das now durch die gewünschte Zeitangabe:

sudo shutdown -h 19:09

Die voranstehende Anweisung würde dementsprechend dafür sorgen, dass der PC oder Laptop um 19:09 Uhr heruntergefahren wird. Freundlicherweise wird man nach dem Ausführen des Befehls im Terminal vom System darauf hingewiesen, dass man das geplante Herunterfahren auch noch Widerrufen kann mit

sudo shutdown -c

wenn man es sich doch noch anders überlegt hat,

Linux Mint per Terminal herunterfahren

Solltet ihr Interesse an weiteren Terminal-Kommandos haben findet sich hier noch eine Erklärung, wie die Systemaktualisierung per Terminal gelingt.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.