Unter elementary OS 6 bietet sich Topgrade als Kommandozeilenwerkzeug an, um mit einer einzigen Anweisung im Terminal Software aus verschiedenen Quellen zu aktualisieren.

Wozu elementary OS mit Topgrade ausrüsten?

Was ist eigentlich Topgrade, fragt sich die oder der ein oder andere vielleicht? Topgrade ist ein Update-Werkzeug für die Kommandozeile, welches die Aktualisierung von Software aus verschiedenen Quellen zusammenbindet. "Upgrade everything" geben die Entwickler als Beschreibung von Topgrade auf ihrer GitHub-Webseite an - und ziemlich genau das leistet das Tool auch, nämlich Softwareaktualisierungen für Anwendungen aus verschiedenen Quellen einzuspielen.

Elementary OS 6 deckt mit seinem AppCenter grafisch Updates aus zwei Quellen ab, nämlich die Deb-Pakete aus dem Ubuntu-Unterbau sowie die Flatpak-Anwendungen werden mit Updates versorgt. Bei der Systemaktualisierung über das Terminal muss man beide separat berücksichtigen. Hier setzt Topgrade an und bündelt Updates für verschiedene Quellen. Neben den genannten Debian-Paketen und Flatpak werden zum Beispiel auch Snap und Firmware-Updates berücksichtigt.

Ist unter elementary OS 6 Topgrade erst einmal installiert, kann man im Terminal mit einem Befehl - nämlich "topgrade" - alle installierten Anwendungen auf den aktuellsten in den Paketquellen verfügbaren Stand heben.

elementary OS 6 mit Topgrade-Binärpaketen erweitern

Auf der GitHub-Seite der Entwickler lässt sich Topgrade als Binärdatei herunterladen. Für elementary OS 6 benötigt man dafür die jeweils aktuellste Version der "unknown-linux-gnu.tar.gz"-Datei. Diese entpackt man und platziert die darin enthaltene topgrade-Datei im Verzeichnis /usr/local/bin. Das lässt sich mit grafischen Werkzeugen erledigen oder im Terminal mit der folgenden Anweisungsfolge:

wget https://github.com/r-darwish/topgrade/releases/download/v7.1.0/topgrade-v7.1.0-x86_64-unknown-linux-gnu.tar.gz
tar -xf topgrade-v7.1.0-x86_64-unknown-linux-gnu.tar.gz
sudo mv topgrade /usr/local/bin/

Die obigen Befehle beziehen sich auf Version 7.1.0 von Topgrade mit Stand September 2021. Zu einem späteren Zeitpunkt könnte die Versionsnummer von Topgrade entsprechend angepasst werden. Grundsätzlich aktualisiert sich Topgrade aber ohnehin beim Aufruf des Befehls als Erstes selbst.

Nach dieser Installation lässt sich im Terminal mit dem Befehl topgrade der gebündelte Aktualisierungsprozess unter elementary OS 6 anstoßen.

elementary OS 6 mit Topgrade erweitern

Alternative: Topgrade mit Cargo installieren

Im Gegensatz zu Arch-basierten Distributionen wie Manjaro, wo sich Topgrade aus dem AUR installieren lässt, sind für die Installation unter Distributionen mit Debian- beziehungsweise Ubuntu-Basis zusätzliche Schritte erforderlich. Relativ leicht gelingt die Installation über Cargo, die Paketverwaltung für die Programmiersprache Rust. Dazu muss im Terminal zunächst einmal Cargo installiert werden. Anschließend gelingt dann die Installation von Topgrade mit Cargo.

sudo apt-get install cargo
sudo cargo install topgrade

Topgrade befindet sich nun im Verzeichnis /root/.cargo/bin/ und lässt sich dort nun mit Superuser-Rechten ausführen.

./topgrade

Dieser Aufruf im Terminal ist allerdings leicht umständlicher als das simple eintippen von "topgrade", daher würde ich eher die zuvor beschrieben Installation der bereits kompilierten Binärdatei empfehlen.

Quellen und weitere Informationen

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
0 Zeichen
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Wir benutzen Cookies
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.